Der Deckakt
Der Deckakt

Vollzieht sich bei Hunden in der Regel zwischen dem 10. und 15. Tag der Laeufigkeit der Huendin - den sogenannten Stehtagen. Die Huendin kann in dieser Zeit auch mehrmals gedeckt werden.
Nachdem der Ruede auf die Huendin aufgesprungen ist, bildet sich am Penis eine Verdickung, während gleichzeitig in der Scheide der Huendin sich eine ringförmige Einziehung befindet. Dies führt dazu, dass die beiden sich nicht sofort wieder trennen koennen. Der Ruede steigt nach einiger Zeit von der Huendin, der Penis bleibt aber in der Scheide, Hund und Huendin drehen sich jetzt die Hinterteile zu, bleiben bis zu 45 Minuten miteinander verbunden.
Zwar ist dieses "Haengen" nicht unbedingt ein Garant für eine Befruchtung, man nimmt jedoch an, dass die Samenabgabe des Rueden ueber laengere Zeit erfolgt, so dass es durchaus einen Sinn macht, dass Ruede und Huendin auf diese Weise über einen längeren Zeitraum verbunden bleiben. Eine Gewaltsame Trennung in dieser Phase kann zu schweren Penisverletzungen beim Rueden fuehren.


Eingetragen von wau-wau | Aufrufe: 1733
Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht