Krankheiten des Hundes
Krankheiten Ihres Hundes

auf diesen Seiten moechte ich einige der bekanntesten Krankheiten eines Hundes aufführen , eine kurze Beschreibung über Entstehung Ursachen und
Symtomen geben. Natürlich gibt es noch weiter Erkrankungen, die z.B. durch Überzuechtung , Unfall usw. auftreten.
Auf diese einzugehen waere zu umfangreich .


Staupe

Ursache:

Diese Krankheit wird durch einen Virus verursacht, der sich meist durch direkten Kontakt von Hund zu Hund überträgt. Eine Ansteckung über indirekte Wege ist ebenfalls möglich, da der Mensch durch Schuhe , Kleidung und sonstiges den Erreger mit einschleppen kann.


Krankheitsmerkmale:

Diese hochansteckende Krankheit tritt überwiegend bei Hunden im Alter von drei bis sechs Monaten auf, kann jedoch auch in jedem Lebensalter vorkommen. Die Erkrankung beginnt nach 3-6 Tagen Inkubationszeit mit hohem Fieber, Augen- und Nasenausfluss und mit der absoluten Nahrungsverweigerung der Hunde. Im weiteren Verlauf der Krankheit lassen sich drei Verlaufsformen unterscheiden, die aber ineinander übergehen können:
Darmstaupe : der Hund leidet an beinahe unstillbarem Durchfall sowie an starkem Erbrechen.
Lungenstaupe :äußert sich hauptsächlich durch quälenden Husten, Nasenausfluss und geht meist mit einer manifesten Lungenentzündung einher.
Nervenstaupe :der Hunde leidet an Krämpfen und Lähmungen und verlieren teilweise sogar das Bewusstsein.
Viele Staupe-Erkrankungen verlaufen tödlich. Tiere, die diese Krankheit überlebt haben, behalten häufig lebenslange Schäden wie Zahnschmelzdefekte, spröde rissige Pfoten und unter Umständen sogar Verhaltensstörungen zurück.
Da Staupe jedoch unter sehr unterschiedlichen Symptomen verlaufen kann, muss bei jungen Hunden bei Erkrankungen mit unklarer Genese immer ein Staupeverdacht geäußert werden.

Vorbeugende Behandlung

jaehrliche Impfung gegen eine Infektion gegen den Staupe-Virus





Eingetragen von wau-wau | Aufrufe: 3798
Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht