Artikel
Seiten: (18)      «« «  1 2 3  [4] 5 6 7 8  » »»
18.03.2008, 14:07
2.Woche

Susi und die 6 Zwerge 2. Woche
So, jetzt ist bereits eine Woche vergangen.
Die 6 Welpen wurden von mir täglich gewogen. Alle haben prächtig zugenommen.
Alle haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt bzw.fast verdoppelt.
Susi ist diesmal ganz cool , sie hat ihre Jungen gut im Griff.
Sie liegt nicht den ganzen Tag bei ihnen, sondern geht nur ab und zu mal nachsehen, und in regelmäßigen Abständen öffnet sie ihre " Milchbar"
Naja sie weiss das den Welpen nicht passieren kann.
Jonny und Yoster schauen auch gelegentlich zu den Jungen.
Yoster kann stundenlang vor der Wurfkiste liegen und zusehen.
Wenn den Welpen etwas nicht gefällt machen sie ganz schön Radau...dann rennt Susi aber schnell um nachzusehen.
Gestern den 17.03.mussten ich um 22.30 Uhr mit Susi zum Tierarzt fahren. Notfall!!!!!!
Gegen 22.00 Uhr fing Susi aufeinmal an zu hecheln, und ein leichtes Zucken war an ihrem Körper zu merken. Dieses wurde immer schlimmer, sie konnte fast nicht mehr laufen und knickte hinten immer weg. Irgendetwas stimmte nicht mit ihr, aber was???
Nachdem es sich immer mehr verschlimmerte, rief ich die Tierärztin an.
Ich schilderte ihr den Fall, eigentlich wollte sie sofort nach Hause kommen, aber ich sagte dass ich zu ihr kommen würde.
Also fuhr ich mit Susi nach Alleringersleben, dort wurden wir schon erwartet.
Sie sah auf dem ersten Blick was Susi hatte , Calciummangel.
Calciummangel kann nach der Geburt auftreten, wenn zuviel Milch produziert wird, dadurch kommt es dann zum Verkrampfungen.
Wäre dieses in der Nacht passiert und ich hätte es nicht bemerkt, hätte sich das Zwerchfell nicht mehr geöffnet und geschlossen und Susi wäre erstickt.
Aber es ist ja nochmal gutgegangen.
Mit dem Calciummangel war mir ja bekannt, und ich hatte ja auch Susi nach der Geburt ihrer Welpen und auch noch Tage danach Welpenmilch zum trinken gegeben, das beugt nähmlich dem Calciummangel vor.
Aber das dieses auch noch über eine Woche später passieren kann...naja man lernt nie aus.
Susi wurde an einem Tropf angeschlossen und nach einer guten halben Stunde war sie fast wieder ok.
Heut muss ich nochmals zur Kontrolle zum Tierarzt.
11.03.2008, 21:47
die Geburt

Susi und die 6 Zwerge-die Geburt
Gestern am 10.03.war es entlich so weit.....nach 61 Tagen langer Wartezeit.
Ab ca 13.00 Uhr wurde Susi sehr unruhig....sie lief von Zimmer zu Zimmer und versuchte überall ihr Nest zu bauen.
Der richtige Appetit fehlte ihr auch heut...da half nicht mal gekochtes Hühnchenfleisch....also ein Zeichen...bald gehts los
Ihre Wurfkiste fand sie nicht so gut, sie wollte immer in ihr Körbchen..
Also nahm ich das Körbchen und stellte es neben der Wurfkiste.
Da ich mich nicht mehr von Susis Sichtfeld entfernen durfte, ohne dass sie sofort hinterher kam, nahm ich mir eien Stuhl und setzte mich nehmen ihr Körbchen....und wartete geduldig der Dinge die da kamen.
Gegen 17.00 Uhr setzten die ersten Wehen ein, aber es dauerte noch bis nach 19.00 Uhr.

Um 19.35 Uhr erblickte der erste Welpe das Licht der Welt.
Es ist ein Rüde mit einem Gewicht von stolzen 217 Gramm ( soviel wiegt auch ein Eisbärenbaby, nur das die Mutter grösser ist )
07.03.2008, 21:32
Dein treuer Hund

Dein treuer Hund
Wenn alle Dich meiden und hassen,
Ob mit oder ohne Grund,
Wird einer Dich niemals verlassen,
Und das ist Dein treuer Hund.

Und würdest Du ihn sogar schlagen,
Ganz herzlos und ohne Verstand,
Er wird es geduldig ertragen
Und leckt Dir dafür noch die Hand.
07.03.2008, 20:55
Gedanken einer sterbenden,unbekannten Hauskatze

Gedanken einer sterbenden,unbekannten Hauskatze
Gedanken einer sterbenden,unbekannten Hauskatze

Es war ein regnerischer Tag, als ich von meinem Zuhause noch einmal einen Streifzug durch die große Wiese machen wollte. Der Rasen und die Büsche waren naß, und es war mir eigentlich doch zu ungemütlich, bei diesem Wetter noch draußen zu bleiben. Ich wollte so schnell wie möglich wieder nach Hause, denn nun fing auch schon wieder der Regen an. Die breite Straße, die mich von meinem schönen, trockenen Zuhause trennte, schien mir leer, und der Asphalt glänzte vor Nässe. Ich lief so schnell ich konnte los - doch das Auto war auf einmal da.
05.03.2008, 23:20
Tierheime

Tierheime sachsen-Anhalt
29.02.2008, 17:21
Ein Brief von Deinem Hund

Ein Brief von Deinem Hund an Dich..
29.02.2008, 17:16
Drei Tage...

Drei Tage...
29.02.2008, 17:09
Wie konntest Du nur...

Wie konntest Du nur...
Als ich noch ein Welpe war, unterhielt ich Dich mit meinen Possen und brachte Dich zum Lachen. Du nanntest mich Dein Kind, und trotz einer Anzahl durchgekauter Schuhe und so manchem abgeschlachteten Sofakissen wurde ich Dein bester Freund. Immer wenn ich "böse" war, erhobst Du Deinen Finger und fragtest mich "Wie konntest Du nur?" - aber dann gabst Du nach und drehtest mich auf den Rücken, um mir den Bauch zu kraulen.
29.02.2008, 16:23
Katzengeschichten

Katzengeschichten
29.02.2008, 16:06
Hundegeschichten

Hundegeschichten